BFGoodrich® und der Rennsport

BFGoodrich® stellte im Rennsport von Anfang an außergewöhnliche Performances unter Beweis und war unter anderem der erste Reifenhersteller, der zweimal hintereinander das legendäre 500-Meilen-Rennen in Indianapolis gewann (1914 und 1915).

Die Marke schafft sich einen soliden Ruf in den "Offroad"-Fahrdisziplinen, insbesondere mit dem Sieg der Baja 1000 im Jahre 1972. Dieser Rallye-Raid-Erfolg wurde schnell durch andere Siege bestätigt, wie z.B. auf der SCORE Baja 500 im Jahre 1983 und 1988 mit den Rennfahrern Corky und Scott McMillin, oder auf der ersten Rallye-Raid-WM 1999. Der Marke gelingt es, auf der Baja 1000 zwischen 1986 und 2007 21 Siege hintereinander für sich zu verbuchen und wurde somit maßgeblich für Offroad-Rennen in Amerika.

In den 90er Jahren wurden Erfolge in zahlreichen Disziplinen erzielt, wobei der Höhepunkt 1994 der Sieg des Neuseeländers Rod Millen auf dem berühmtesten und schwersten Bergrennen der Welt am Pikes Peak mit einem Toyota Celica auf BFGoodrich®-Reifen war. Die Marke war auch auf afrikanischem Boden erfolgreich und gewinnt 1999 das Dakar-Rennen mit Jean-Louis Schlesser.

2006 war bei BFG das Jahr der sportlichen Wende, denn die Marke nahm an den WRC-Rallyes teil. Sie verhalf Sébastien Loeb fünfmal hintereinander zum Sieg und brachte die Teams von Citroën und Ford aufs Podium. Am Schluss hatte BFGoodrich® in seiner kurzen Zeit der WRC (2006-10) alle Fahrer- und Konstrukteurtitel geholt, die zu gewinnen waren. 2007 erhielt die Marke auf der Intercontinental Rally Challenge (IRC) gleich im ersten Jahr den Siegerkranz mit Peugeot.

Zu Beginn des zweiten Jahrtausends stärkte BFGoodrich® seine Position als Rallye-Raid-Leader und häufte seine Siege auf dem FIA Cross-Country Rally World Cup und in Dakar. In den letzten Jahren sorgte BFGoodrich® für gute Statistiken mit neuen Erfolgen bei der SCORE Baja 1000 oder in Dakar, und vergrößerte seine Preissammlung durch den Sieg der Australasian Safari 2011 und 2012.

Inzwischen hat BFGoodrich® im Automobilsport ganze 200 Siegertitel in diversen amerikanischen Off-Road-Meisterschaften, 24 Siege auf den Baja 1000, 10 Titel hintereinander auf der FIA der Offroad-Rallys sowie 8 Titel in Folge in Dakar vorzuweisen, wobei der letzte Sieg 2012 mit Stéphane Peterhansel in einem Mini erzielt wurde. BFGoodrich® bleibt bei zahlreichen lokalen Rennen ein unumgänglicher Akteur, vor allem in Nordamerika, auf die Marke auf einer Vielzahl von Bodenflächen, ob Erde, Sand, Gestein oder Asphalt, die unglaubliche Vielseitigkeit ihrer Reifen unter Beweis stellen konnte.